Geologie | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

Geologie



Geologie als Wissenschaft

Geologie ist eine Naturwissenschaft, die sich mit dem Aufbau und der Entwicklung der Erde befasst, insbesondere mit der Dynamik der festen Erdkruste. Die Geologie untersucht den Gesteinsuntergrund und entwickelt, auch mit Hilfe von anderen Wissenschaften, Modelle und Hypothesen über die Vorgänge, aus welchen sich die Lithosphäre und weitere Bereiche formen.

Die Geographie hingegen beschäftigt sich als „Erdkunde“ neben den physischen Faktoren wie Boden, Klima oder Gestein vor allem mit der Tätigkeit des Menschen im Raum (z.B. Migration, Verkehr, Bevölkerung, Wirtschaft, etc.) und den Wechselwirkungen mit der Umwelt.

Beide Wissenschaften, Geologie und Geographie, sind eng miteinander verbunden. Ein Beispiel: Auf der Grundlage der Erkenntnisse eines Geologen über die Gesteinsformationen in einem Gebiet kann der Geograph Bauvorhaben oder Naturschutzprojekte planen.



Geologie als Schulfach

Geologie-Exkursion

Inhalte

Das Schulfach Geologie an Gymnasien führt die Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen heran. Einen Schwerpunkt bildet die Untersuchung von Gesteinen, Mineralien und Fossilien sowie deren Datierung und Einordnung in die erdgeschichtliche Zeittafel und den Gesteinskreislauf. Weitere Themen sind die Theorie der Plattentektonik, die Entstehung von Erdbeben, Vulkanismus, die Deutung von Oberflächenformen und die Gebirgsbildung. Außerdem wird der Einfluss des Menschen auf die Erdoberfläche thematisiert, insbesondere die Nutzung von Lagerstätten.

Die Ausgestaltung der Themen kann variieren, da auch die Interessen der Lerngruppe mit einbezogen werden. Auch die Behandlung anderer Themenbereiche ist möglich.


Methoden

Neben „normalem“ Unterricht im Plenum und in Gruppen können auch kleinere Praktika, Exkursionen oder Lerngänge stattfinden. Fachspezifische Methoden sind beispielsweise das Erheben von Messdaten, die Analyse von Gesteinen oder die Auswertung von geologischen und digitalen Karten.


Leistungen

Es wird eine Klausur pro Halbjahr geschrieben. Weitere Leistungen (wie z.B. mündliche Leistung, Referat, Protokoll o.ä.) sowie die Gewichtung derselben teilt der Lehrer zu Beginn des Schuljahres mit. Die Durchführung einer GFS ist möglich. Auch hier sind verschiedene Varianten denkbar, die mit dem Lehrer vorher abgesprochen werden.


Gestaltung

Geologie wird zwei Kurshalbjahre lang unterrichtet (in der Regel in Kursstufe 1) und kann auch nachmittags liegen. Das Fach darf, wie alle Fächer aus dem Wahlbereich, nicht als mündliches Prüfungsfach im Abitur gewählt werden.


Fragen

Muss ich Geologie belegen, wenn ich Geographie als Leistungsfach wähle?

Nein. Da viele Themen aus der physischen Geographie allerdings mit geologischen Prozessen zusammenhängen, ist die Wahl des Faches Geologie eine sinnvolle Ergänzung zum Neigungskurs Geographie.

Kann ich Geologie belegen, obwohl ich Geographie nicht als als Leistungsfach gewählt habe?

Ja. Jeder kann Geologie belegen, die Inhalte bauen nicht auf anderen Fächern oder sonstigen Vorkenntnissen auf.


Aussichten

Im Bereich der Geowissenschaften gibt es neben der Geologie weitere interessante Studiengänge und Berufsfelder, wie z.B. Geophysik, Geoinformatik, Paläontologie oder Umwelt- und Verfahrenstechnik. Das Schulfach Geologie bietet einen kleinen Einblick in einige dieser Wissenschaften und leistet einen Beitrag dazu, das komplexe „System Erde“ besser zu verstehen.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an Herrn Kowollik wenden.



Text: Kow (2012, akt. 2019)


Suche


Veranstaltungen


Monatsarchiv


Beitragskategorien