Corona | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

Corona


Update von Sonntag, den 27. Juni 2021

Maskenpflicht am JKG

Liebe Schulgemeinschaft des JKG,

nach derzeitigem Stand kann die Maskenpflicht in den Unterrichtsräumen aufgrund der Änderung zur Maskenpflicht ab Dienstag, 29.06.2021 am Justus-Knecht-Gymnasium entfallen.

Nach Lesart der Verordnung informiere ich Sie heute am Sonntag, 27.06.2021 über den aktuellen Stand, so dass die Regelung am übernächsten Tag zur Anwendung kommt.

Ab Dienstag, 29.06.2021 gilt daher am JKG:

  • Grundsätzlich dürfen überall Masken getragen werden.
  • In den Gebäuden bleibt die Maskenpflicht für alle Personen bestehen.
  • Die Selbsttestungen bleiben bestehen.
  • Die Hygieneregeln – AHA und regelmäßiges Lüften – müssen eingehalten werden.
  • Im Freien gilt keine Maskenpflicht mehr, sofern die Inzidenz im Landkreis unter 50 liegt.
  • In den Unterrichtsräumen fällt die Maskenpflicht, sofern die Inzidenz im Landkreis unter 35 liegt und es an der Schule in den letzten zwei Wochen keinen mit PCR-Test bestätigen Corona Fall mehr gab.

Weitere Informationen zu PCR-Tests und Quarantäne-Regelungen sind im aktuellen Elternbrief der Schulleitung zu finden: Elternbrief vom 27.06.21 (PDF)

Für Rückfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Mutter, Schulleiterin


Wichtige Dokumente:

  1. Bescheinigung Schnelltest (PDF)
  2. Elternanschreiben – Selbsttest (PDF)
  3. JKG – Einverständniserklärung für Corona-Tests (PDF)
  4. Kurzanleitung – Schnelltest (PDF)

Aktuelle Änderungen und neue Informationen aus dem Kultusministerium finden Sie auf der dortigen Homepage: https://km-bw.de/corona (externer Link).


Update von Freitag, den 18. Juni 2021

Ab Montag, den 21. Juni 2021 tritt am JKG folgende Regelung in Kraft:

Der aktuelle Elternbrief der Schulleitung steht hier um Download bereit: Elternbrief vom 18.06.21 (PDF)

Zusammenfassung:

  • keine Maskenpflicht mehr im Freien (Schulhof, Schulgelände)
  • Weiterhin Maskenpflicht in allen Gebäuden während des gesamten Schultages
  • Weiterhin Maskenpflicht während des Unterrichts
  • Weiterhin gelten Testpflicht und „AHA+L-Regeln“

Weitere Lockerungen bezüglich der Mund-Nase-Bedeckung sind am JKG frühestens ab Dienstag, 29.06. möglich.



Update von Sonntag, den 6. Juni 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

Die Inzidenzwerte liegen am Ende der Pfingstferien stabil unter 50 und wir können in den „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ starten. Alle Klassen und Kurse dürfen wieder in voller Stärke am Unterricht teilnehmen, natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln, der Masken- und der Testpflicht.

Wir haben uns daher entschieden, den Unterrichtsbetrieb am JKG nach den Pfingstferien dieser erfreulichen Situation anzupassen. Unsere Umsetzung ist dem Elternbrief vom 01. Juni zu entnehmen: Elternbrief vom 01. Juni 2021 (PDF)

Die neue Corona Verordnung für die Schulen wurde am Freitag, 04.06.2021 notverkündet. Hier sind die wichtigsten Änderungen zusammengefasst:

  1. Neue Corona-Verordnung – Überblick (PDF) (Stand 6.6.21)
  2. Anlage: Bescheinigung Schnelltest (PDF) (Stand 13.6.21)


Bescheinigung über das Vorliegen eines SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltests

  • Negative Corona-Selbsttests aus der Schule ermöglichen es für maximal 60 Stunden auch andere testpflichtige Angebote zu nutzen.
  • Die Schulen stellen an den jeweiligen Testtagen auf Verlangen eine Bescheinigung (s.u.) über das Testergebnis aus. Die Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen SuS füllen die Bescheinigung zu Hause aus. Das ausgefüllte Formular wird von den SuS am entsprechenden Testtag dem durchführenden Fachlehrer vorgelegt.
  • Falls Sie keine Möglichkeit haben, die Bescheinigung auszudrucken, wenden Sie sich an die Klassenleitung.
  • Bescheinigung Schnelltest: siehe oben


Klassenarbeiten bis zu den Sommerferien

  • Ab der zweiten Woche nach den Pfingstferien werden wieder Klassenarbeiten geschrieben.
  • Kernfächer: Die Mindestanzahl von vier Klassenarbeiten pro Schuljahr ist aufgrund der geänderten Notenverordnung herabgesetzt.
  • Nebenfächer: Keine Mindestanzahl von Klassenarbeiten vorgeschrieben – es können Klassenarbeiten stattfinden
  • Kopplungsfächer: Lehrkräfte treffen Absprachen innerhalb der Klassenstufe

  • Wichtig: In den Klassen wird auf eine Gleichverteilung der Klassenarbeiten über die möglichen verbleibenden Schulwochen geachtet, so dass nicht mehr als zwei Klassenarbeiten pro Woche eingetragen sind.


Ich wünsche Ihnen allen noch einige erholsame und sonnige Ferientage und freue mich schon auf mein endlich wieder volles Schulhaus.

Mit besten Grüßen

Andrea Mutter



Update von Mittwoch, den 2. Juni 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

am 7. Juni 2021 beginnt der letzte Abschnitt des Schuljahrs 2020/21. Aus erfreulichem Anlass kann die Planung vom 19.05.2021 der aktuellen Situation angepasst werden. Das Landratsamt Karlsruhe hat am Sonntag, 30.05.2021 bekanntgegeben, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Karlsruhe den Schwellenwert von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten hat.

Damit sind wir im angekündigten Idealfall:

Die Inzidenzwerte liegen am Ende der Pfingstferien stabil unter 50 liegen (mindestens 5 Tage in Folge) und wir können in den „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ starten. Alle Klassen und Kurse dürfen wieder in voller Stärke am Unterricht teilnehmen, natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln, der Masken- und der Testpflicht.

Wir haben uns daher entschieden, den Unterrichtsbetrieb am JKG nach den Pfingstferien dieser erfreulichen Situation anzupassen:

Um den Wechsel von der einen zur anderen Öffnungsstufe erfolgreich vollziehen zu können, planen wir einen geordneten und strukturierten Start. Die Schulleitungen haben dazu den notwendigen Freiraum. Wichtig ist uns, dass alle SuS am ersten Präsenztag getestet werden und darüber hinaus für die weiterhin geltenden Maßnahmen im Schulbetrieb (Hygieneregeln, Masken und Testpflicht, Lüftungsregeln und die getrennten Pausenbereiche) sensibilisiert werden. Dieser erste Schritt ist uns ganz wichtig, um nach der langen Zeit des Wechselbetriebs und des Fernlernens wieder in den geordneten Regelbetrieb gerade auch unter Pandemiebedingung zu kommen.


Im Einzelnen bedeutet das für den Unterrichtsbeginn am Montag, 07.06.2021:

-> Die Kursstufe 1 und 2 ist im Präsenzunterricht am JKG.

Wichtig: Auch für die SuS der Kursstufe 2, die am Präsenzunterricht teilnehmen, gilt die Testpflicht. Die entsprechende Einverständniserklärung muss am Montag, 07.06.2021 vorgelegt werden. Dies gilt auch für alle Rückkehrer aus dem Fernlernen, die ab Montag wieder am Präsenzunterricht der Kursstufe teilnehmen. Die Klausuren finden nach Plan statt, bitte beachten Sie die Hinweise zur Trennung zwischen den getesteten und ungetesteten SuS.

-> In den Klassen 5 – 11 kommen am Montag, 07.06. wie geplant nur die SuS der Gruppe A in den Unterricht. Die SuS nehmen in der ersten Stunde am Selbsttest teil. Rückkehrer aus dem Fernlernen, die ab Montag wieder am Präsenzunterricht teilnehmen, müssen die unterschriebene Einverständniserklärung am Morgen vorlegen.

-> In den Klassen 5 – 11 kommen am Dienstag, 08.06. nur die SuS der Gruppe B in den Unterricht. Die SuS nehmen in der ersten Stunde am Selbsttest teil. Rückkehrer aus dem Fernlernen, die ab Dienstag wieder am Präsenzunterricht teilnehmen, müssen die unterschriebene Einverständniserklärung am Morgen vorlegen. – Falls Sie durch diese Neuregelung Probleme bei der Betreuung eines Kindes aus der Gruppe A in den Klassen 5 – 7 haben, schreiben Sie eine kurze Nachricht an das Sekretariat (sekretariat@jkg-bruchsal.de).

-> In den Klassen 5 – 11 sind ab Mittwoch, 09.06. alle SuS im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Die SuS nehmen in der ersten Stunde am Selbsttest teil.


Das wichtigste Ziel der ersten beiden Tage wird sein, die SuS bestmöglich auf den vor uns liegenden letzten Abschnitt des Schuljahres 2020/21 vorzubereiten und die Klassen an den Präsenzbetrieb in voller Klassenstärke heranzuführen. In der verbleibenden Unterrichtszeit ist es dann wichtig, einen Überblick über den aktuellen Leistungsstand zu bekommen. Die angekündigten Klassenarbeiten helfen uns dabei.

Die Notenverordnung ist insoweit angepasst, dass alle SuS in den Kernfächern, für die eine Mindestanzahl an Klassenarbeiten verbindlich vorgeschrieben ist, in jedem Halbjahr mindestens eine Klassenarbeit schreiben müssen. -> Dies ist am JKG durch die getroffenen Maßnahmen bereits sichergestellt.

Die Frage nach weiteren Klassenarbeiten werden wir für die nächsten Wochen folgendermaßen regeln:

-> Ab der zweiten Woche nach den Pfingstferien werden wieder Klassenarbeiten geschrieben. Die Hoffnung ist dabei, dass wir dann zum Präsenzunterricht für alle SuS zurückgekehrt sind.

-> Kernfächer: Als Kernfächer gelten die Fächer, in denen durch die Notenbildungsverordnung eine Mindestanzahl von vier Klassenarbeiten festgesetzt ist. Diese Mindestanzahl ist aufgrund der geänderten Notenverordnung herabgesetzt.

-> Nebenfächer: Nach Notenbildungsverordnung ist keine Mindestanzahl von Klassenarbeiten vorgeschrieben. Die Kolleginnen und Kollegen können hier Klassenarbeiten schreiben.

-> Kopplungsfächer: Die Kolleginnen und Kollegen aus der Kopplung sprechen sich ab und legen einen gemeinsamen Termin für die Klassenarbeit innerhalb der Klassenstufe ab.

Wichtig: In den Klassen wird auf eine Gleichverteilung der Klassenarbeiten über die möglichen verbleibenden Schulwochen geachtet, so dass nicht mehr als zwei Klassenarbeiten pro Woche eingetragen sind. Die Klassenleitungen bitte ich um die entsprechende Koordinierung. Alle Kolleginnen und Kollegen informieren die SuS rechtzeitig über die Termine und den Stoffumfang der Klassenarbeiten.


Ich wünsche Ihnen allen noch einige erholsame und sonnige Ferientage und freue mich schon auf mein endlich wieder volles Schulhaus.

Mit besten Grüßen

Andrea Mutter


Dieser Elternbrief kann auch als PDF-Datei heruntergeladen werden: Elternbrief vom 01. Juni 2021 (PDF)

Ergänzungen vom 6. Juni: Neue Corona-Verordnung – Überblick (PDF)


Update von Freitag, den 21. Mai 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Neuregelungen der Corona-Verordnung vom 13. Mai 2021 zeigen den Schulen bei sinkenden Inzidenzwerten erste Öffnungsperspektiven auf. Daher möchte ich Ihnen heute einen Überblick über die bestehenden Regeln geben und erläutern, unter welchen Voraussetzungen nach den Pfingstferien zum Präsenzunterricht (Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen) zurückgekehrt werden kann.

Die bisherigen Regelungen: Ab der Inzidenz von 165 ist der Präsenzunterricht untersagt. Bei einer darunterliegenden Inzidenz (Landkreis) ist Wechselunterricht vorgesehen. Auch zukünftig wird gelten, dass ab der Inzidenz von 100 Wechselunterricht umzusetzen ist.

-> Neu geregelt wird nun vor allem der Bereich einer Inzidenz unter 100:

1. Idealfall: Inzidenz unterhalb 50

Die Schule kehrt zum Präsenzunterricht zurück. Das Abstandsgebot ist nicht mehr einzuhalten. Die Testpflicht und die Maskenpflicht bleiben bestehen. Tagesausflüge sind wieder zulässig. Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen bleiben weiterhin untersagt.

2. Inzidenz zwischen 50 und 100

Für das Gymnasium bleibt es – bis zu den Pfingstferien – beim Wechselunterricht. Für den Zeitraum nach den Pfingstferien ist eine Anpassung dieser Regelung beabsichtigt. Für die ersten beiden Wochen soll es beim Wechselunterricht bleiben und ab der dritten Woche nach den Pfingstferien soll eine Rückkehr in den Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen möglich werden, sofern die Inzidenz im Landkreis stabil unter 100 liegt.

Wichtig:

Die Einschränkungen setzen voraus, dass der jeweilige Schwellenwert drei Tage in Folge überschritten wird, sie treten außer Kraft, sofern der Schwellenwert fünf Tage in Folge unterschritten wird. Die Bekanntgabe erfolgt jeweils durch das Landratsamt. Die Rechtswirkungen treten dann am übernächsten Tag ein.

Übergangzeitraum nach Entscheidung der Schulleitung: Den Schulleitungen werden Freiräume eingeräumt, um den Wechsel von der einen zur anderen Öffnungsstufe erfolgreich vollziehen zu können. Soweit es um Einschränkungen des Schulbetriebs geht, sind die genannten Fristen verbindlich.

Für die Öffnungsschritte sieht die Verordnung ausdrücklich einen Entscheidungsspielraum der Schulleitung vor: Sie kann auch erst drei Tage, nachdem dies bereits rechtlich möglich ist, die Öffnungsschritte vollziehen.

3. Sportunterricht

Über einer Inzidenz von 100 ist fachpraktischer Sportunterricht untersagt. Liegt diese unter 100, ist Sportunterricht im Freien sowie innerhalb der festen Sportgruppen möglich. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 findet der Sportunterricht ausschließlich kontaktarm statt. Die bisherigen (Ausnahme-)Regelungen in Kursstufe 1 und 2 bleiben bestehen. Ab einer Inzidenz von 100 ist hierbei jedoch ein Mindestabstand von 1,5 Metern durchgängig einzuhalten. Grundsätzlich ist für SuS der Kursstufe auch Sportunterricht in der Sporthalle und im Hallenbad möglich, sofern hier der Mindestabstand durchgängig eingehalten wird.

-> Die neuen Vorgaben gelten bis 11.06.2021.


Wir haben uns daher zu folgendem Unterrichtsbetrieb am JKG nach den Pfingstferien entschieden:

1. Da die Situation nach den Pfingstferien zum heutigen Zeitpunkt noch nicht abschließend geklärt ist, nutze ich den Freiraum, der den Schulleitungen ausdrücklich eingeräumt wird, um den Wechsel von der einen zur anderen Öffnungsstufe erfolgreich vollziehen zu können.

-> In der ersten Woche nach Pfingsten (Mo, 07.06. – Fr, 11.06.2021) bleiben wir im Wechselunterricht für die Klassen 5-11. Wir starten mit der Gruppe A.

-> Die Kursstufe 1 und 2 ist im Präsenzunterricht am JKG.Alle SuS, der Kursstufe 2, die am Präsenzunterricht teilnehmen, müssen an den Selbsttestungen teilnehmen. Die entsprechende Einverständniserklärung muss am Montag, 07.06.2021 vorgelegt werden. Die Klausuren finden nach Plan statt.

2. Am Montag, 07.06.2021 planen wir nach der Rückkehr aus den Pfingstferien den Selbsttest für alle SuS in der 1. Stunde.

3. Das wichtigste Ziel für die kommenden Wochen wird sein, die SuS in den letzten vor uns liegenden Präsenzwochen bestmöglich zu begleiten und den aktuellen Lernstand festzustellen. Dies dient dazu, eine valide Notengebung sicherzustellen.

4. Die Notenverordnung ist insoweit angepasst, dass alle SuS in den Kernfächern, für die eine Mindestanzahl an Klassenarbeiten verbindlich vorgeschrieben ist, in jedem Halbjahr mindestens eine Klassenarbeit schreiben müssen. -> Dies ist am JKG durch die getroffenen Maßnahmen bereits sichergestellt.

5. Die Frage nach weiteren Klassenarbeiten werden wir für die nächsten Wochen folgendermaßen regeln:

-> Ab der zweiten Woche nach den Pfingstferien werden wieder Klassenarbeiten geschrieben. Die Hoffnung ist dabei, dass wir dann zum Präsenzunterricht für alle SuS zurückgekehrt sind.

-> Kernfächer: Als Kernfächer gelten die Fächer, in denen durch die Notenbildungsverordnung eine Mindestanzahl von vier Klassenarbeiten festgesetzt ist. Diese Mindestanzahl ist aufgrund der geänderten Notenverordnung herabgesetzt.

-> Nebenfächer: Nach Notenbildungsverordnung ist keine Mindestanzahl von Klassenarbeiten vorgeschrieben. Die Kolleginnen und Kollegen können hier Klassenarbeiten schreiben.

-> Kopplungsfächer: Die Kolleginnen und Kollegen aus der Kopplung sprechen sich ab und legen einen gemeinsamen Termin für die Klassenarbeit innerhalb der Klassenstufe ab.

Wichtig: In den Klassen wird auf eine Gleichverteilung der Klassenarbeiten über die möglichen verbleibenden Schulwochen geachtet, so dass nicht mehr als zwei Klassenarbeiten pro Woche eingetragen sind. Die Klassenleitungen bitte ich um die entsprechende Koordinierung. Alle Kolleginnen und Kollegen informieren die SuS rechtzeitig über die Termine und den Stoffumfang der Klassenarbeiten.

Für Nachfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Andrea Mutter


Update von Dienstag, den 06. April 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in den nächsten Wochen finden die schriftlichen Abiturprüfungen statt. Bitte beachten Sie dazu folgende Regelungen: Schriftliches Abitur 2021 (PDF) (neue Version vom 3.5.21)

Wir wünschen unseren Abiturientinnen und Abiturienten viel Glück und Erfolg bei allen Prüfungen!

Unsere Schule befindet sich momentan im Wechselbetrieb. Die Zeiten des Fern- und Präsenzunterrichts sind in der unten stehende Tabelle zu finden.

Übersicht: Wechselbetrieb der Klassen 5 bis 11:

Woche Gruppe A Gruppe B
Mo, 19.4. – Fr, 23.4. Präsenzunterricht Fernunterricht
Mo, 26.4. – Fr, 30.4. Fernunterricht Präsenzunterricht
Mo, 3.5. – Fr, 7.5. Präsenzunterricht Fernunterricht
Mo, 10.5. – Mi, 12.5. Fernunterricht Präsenzunterricht
Do, 13.5. + Fr, 14.5. unterrichtsfrei
Mo, 17.5. + Di, 18.5. Präsenzunterricht Fernunterricht
Mi, 19.5. – Fr, 21.5. Fernunterricht Präsenzunterricht
24.5. – 4.6. PFINGSTFERIEN

Nachtrag vom 17.05.: Der Präsenzunterricht der Kursstufe 2 beginnt am 07. Juni (nach den Pfingstferien).

Die Kursstufe 1 erhält Präsenzunterricht bis zu den Pfingstferien. Der Sportunterricht findet in den Basiskursen ab Donnerstag, 29.04.2021 im Wechselmodell mit der jeweiligen Präsenzgruppe (A / B) statt. Die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe erhalten über die Kurslehrkräfte weitere Informationen.

Seit dem 19. April gilt eine inzidenzunabhängige Testpflicht mit zwei Testungen pro Woche bei Teilnahme am Präsenzunterricht. Hier finden Sie alle wichtigen Dokumente im Überblick:

  1. Elternanschreiben – Selbsttest (PDF)
  2. JKG – Einverständniserklärung (PDF)
  3. Kurzanleitung – Schnelltest (PDF)
  4. Selbsttest SuS – Handreichung Klassenzimmer (PDF)
  5. Video: Wie führe ich einen Corona‐Selbsttest durch? (externer Link)

Aktuelle Änderungen und neue Informationen aus dem Kultusministerium finden Sie auf der dortigen Homepage: https://km-bw.de/corona (externer Link).

An dieser Stelle sage ich allen Kolleginnen und Kollegen, allen Schülerinnen und Schülern und allen Eltern und Erziehungsberechtigten herzlichen Dank für die Unterstützung bei allen Änderungen, die uns seit Beginn des Schuljahres begleiten.

Mit besten Grüßen

Andrea Mutter


Update von Freitag, den 23. April 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute erhalten Sie viele Informationen über den Start in den Wechselbetrieb ab Montag, 19.April 2021 – dieser gilt in allen Schulen ab einem Inzidenzwert über 100.

Beachten Sie die Stundenplanänderungen, diese gelten für den Fern- und Präsenzunterricht (siehe WebUntis). Dort sind auch die Räume für den Präsenzunterricht angegeben.

Übersicht: Wechselbetrieb der Klassen 5 bis 11:

Woche Gruppe A Gruppe B
Mo, 19.4. – Fr, 23.4. Präsenzunterricht Fernunterricht
Mo, 26.4. – Fr, 30.4. Fernunterricht Präsenzunterricht
Mo, 3.5. – Fr, 7.5. Präsenzunterricht Fernunterricht
Mo, 10.5. – Mi, 12.5. Fernunterricht Präsenzunterricht
Do, 13.5. + Fr, 14.5. unterrichtsfrei
Mo, 17.5. + Di, 18.5. Präsenzunterricht Fernunterricht
Mi, 19.5. – Fr, 21.5. Fernunterricht Präsenzunterricht
24.5. – 4.6. PFINGSTFERIEN

Die Kursstufe 1 erhält Präsenzunterricht bis zu den Pfingstferien. Der Sportunterricht findet in den Basiskursen ab Donnerstag, 29.04.2021 im Wechselmodell mit der jeweiligen Präsenzgruppe (A / B) statt. Die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe erhalten über die Kurslehrkräfte weitere Informationen.

Die Kursstufe 2 erhält Fernunterricht zur Vorbereitung auf das Abitur.

Ab Montag, den 19. April gilt eine inzidenzunabhängige Testpflicht mit zwei Testungen pro Woche bei Teilnahme am Präsenzunterricht:

  1. Das Elternanschreiben – Selbsttest (PDF) informiert Sie über die Umsetzung der Corona-Teststrategie an den Schulen in Baden-Württemberg.
  2. Die JKG – Einverständniserklärung (PDF) ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung. Hierin müssen Sie Ihre Einwilligung für die Teilnahme am Selbsttest geben. Wichtig: Die Seite 4 des Schreibens muss am Montag, 26.04.2021 vollständig ausgefüllt und unterschrieben zum Unterrichtsbeginn mitgebracht werden (Gruppe B). Alle Schülerinnen und Schüler, die für die Notbetreunung angemeldet werden, müssen die Seite 4 der Einverständiniserklärung unterschriben vorlegen. Sofern Sie keine Möglichkeit haben, das Dokument auszudrucken, geben Sie Ihrem Kind ein Schreiben mit, in dem Sie ihre Einwilligung für die Teilnahme an den Selbsttests geben. Über die Fachlehrer erhält ihr Kind das entsprechende Originaldokument, das Sie spätestens am Dienstag der Schule vorlegen müssen.
  3. In der Kurzanleitung – Schnelltest (PDF) werden Sie über die Durchführung informiert.
  4. Die Organisation im Klassenzimmer können Sie dem Schreiben Selbsttest SuS – Handreichung Klassenzimmer (PDF) entnehmen.
  5. Folgendes Video informiert über die Durchführung des Selbsttests: Wie führe ich einen Corona‐Selbsttest durch? (externer Link)

Aktueller Hinweis: Die gestern Abend neu eingetroffenen Vorgaben sind bereits in alle Dokumente eingearbeitet. Beachten Sie bitte, dass es auch in den nächsten Tagen immer wieder zu Änderungen im geplanten Ablauf kommen kann.

Aktuelle Änderungen und neue Informationen aus dem Kultusministerium finden Sie auf der dortigen Homepage: https://km-bw.de/corona (externer Link).

An dieser Stelle sage ich allen Kolleginnen und Kollegen, allen Schülerinnen und Schülern und allen Eltern und Erziehungsberechtigten herzlichen Dank für die Unterstützung bei allen Änderungen, die uns seit Beginn des Schuljahres begleiten.

Mit besten Grüßen

Andrea Mutter


Update von Donnerstag, den 08. April 2021

Liebe Schulgemeinschaft des JKG,

nach den neuesten Informationen aus dem Kultusministerium ist in der nächsten Woche ab dem 12. April für alle Klassen mit Ausnahme der Abschlussklassen Fernlernen anzusetzen. Ab dem 19. April ist Wechselunterricht für alle Klassen geplant. Ab der Woche vom 19. April an soll an den Schulen eine inzidenzabhängige indirekte Testpflicht eingeführt werden. Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht. Weitere Informationen zur Umsetzung und Organisation am JKG werden noch folgen. In der Woche vom 12.04. bis zum 16.04.2021 gilt eine einwöchige Startphase. SuS können das vorgehaltene Testangebot (Nasaltest) auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen.

Das bedeutet für uns am JKG in der ersten Woche nach den Osterferien (Planungsstand: 08.04.2021):

  • Kursstufe 2: Von Montag, den 12.4. bis einschließlich Montag, den 19.4. findet in der Kursstufe 2 Präsenzunterricht statt. Alle Klausuren bis einschließlich 19.4. finden wie geplant statt. Die für Dienstag, den 20.4. geplanten Klausuren werden auf Dienstag, den 8.6. verschoben. Ein aktualisierter Klausurplan ist auf der Seite des jeweiligen Abiturjahrgangs zu finden: Klausurpläne. Das in der Startphase freiwillige Testangebot wird am Mittwoch und Freitag durchgeführt.
  • Kursstufe 1: Von Montag, den 12.4. bis einschließlich Montag, den 19.4. findet in Kursstufe 1 Fernunterricht statt. Am Dienstag, den 20.4. beginnt für die Kursstufe 1 der Präsenzunterricht, voraussichtlich bis zu den Pfingstferien. Die Klausuren in K1 werden verschoben: Diese finden frühestens ab dem 27.4. statt. Ein aktualisierter Klausurplan ist auf der Seite des jeweiligen Abiturjahrgangs zu finden: Klausurpläne.
  • Klasse 5-11: Ab Montag, den 12.4. findet für die Klassen der Unter- und Mittelstufe Fernunterricht statt. In der Phase des Fernlernens sind Klassenarbeiten in Präsenz möglich. Dabei ist nach aktuellem Schreiben des KM ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu beachten. Unter Einhaltung dieser Vorgabe werden die für die Woche(n) nach den Osterferien angesetzten und von den Fachlehrern kommunizierten Klassenarbeiten wie geplant im Zeitraum von Di, 13.04. – Di, 20.04.21 geschrieben.
  • Notbetreuung: Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 wird eine Notbetreuung eingerichtet, die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (zu finden auf der Startseite ganz unten). Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist ein negatives Testergebnis im Rahmen der indirekten Testpflicht. Hierfür gilt in der ersten Woche nach den Osterferien eine einwöchige Startphase. Bitte geben Sie Ihrem Kind die unterschriebene Einverständniserklärung zur Teilnahme am Corona-Selbsttest im Rahmen der Teilnahme an der Notbetreuung mit (siehe Startseite).

Hier der gesamte Elternbrief zum Download: Informationsbrief vom 08. April 2021 (PDF)

Aktuelle Änderungen und neue Informationen aus dem Kultusministerium finden Sie auf der dortigen Homepage: https://km-bw.de/corona (externer Link).

Andrea Mutter, Schulleiterin im Namen der gesamten Schulleitung


Update von Dienstag, den 06. April 2021

Liebe Schulgemeinschaft des JKG,

nach den neuesten Informationen aus dem Kultusministerium planen wir nach derzeitigem Stand, dass ab dem 12. April kein Präsenzunterricht stattfindet, mit Ausnahme der Abschlussklassen (Kursstufe).

Das bedeutet für uns am JKG (Planungsstand: 06.04.2021):

  • Kursstufe 2: Von Montag, den 12.4. bis einschließlich Montag, den 19.4. findet in Kursstufe 2 Präsenzunterricht statt. Alle Klausuren bis einschließlich 19.4. finden wie geplant statt. Die für Dienstag, den 20.4. geplanten Klausuren werden auf Dienstag, den 8.6. verschoben. Ein aktualisierter Klausurplan folgt.
  • Kursstufe 1: Von Montag, den 12.4. bis einschließlich Montag, den 19.4. findet in Kursstufe 1 Fernunterricht statt. Am Dienstag, den 20.4. beginnt für die Kursstufe 1 der Präsenzunterricht, voraussichtlich bis zu den Pfingstferien. Die Klausuren in K1 werden verschoben: Diese finden frühestens ab dem 27.4. statt. Ein aktualisierter Klausurplan folgt.
  • Klasse 5-11: Ab Montag, den 12.4. findet für die Klassen der Unter- und Mittelstufe Fernunterricht statt. Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 wird eine Notbetreuung eingerichtet, die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (zu finden auf der Startseite ganz unten).

Über aktuelle Änderungen und neue Informationen aus dem Kultusministerium informieren wir Sie auch in den Ferien über unsere Homepage.

Andrea Mutter, Schulleiterin im Namen der gesamten Schulleitung


Update von Dienstag, den 30. März 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute ist der letzten Schultag vor den Osterferien. Leider kann ich Ihnen noch nicht verlässlich sagen, wie wir nach diesen unterrichtsfreien Tagen am Montag, 12.04.2021, mit dem Unterricht starten. Da uns bisher keine weiteren Informationen aus dem Ministerium für diese nächste Phase vorliegen, plane ich nach derzeitigem Stand, dass es zunächst bei den bisher geltenden Regeln bleibt.

Das bedeutet für uns am JKG (Planungsstand: 30.03.2021):

  • Klassen 5+6: Die SuS sind in Präsenz am JKG und die bisherigen Regelungen und Organisationsformen werden beibehalten (Räume, Pause, Hygiene).
  • Kursstufe: Die SuS der K2 sind in der Woche vom 12.04. bis 16.04.2021 in Präsenz am JKG und die SuS der K1 sind in der Woche vom 19.04. bis 23.04.2021 in Präsenz am JKG (Wechselmodell für die Kursstufe).

Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte hatten wir geplante Klassenarbeiten im Zeitraum von Dienstag, 23.03. – Dienstag, 30.03.2021 ausgesetzt und auf die Woche(n) nach den Osterferien verschoben. Nach derzeitigem Stand bleiben wir bei der angesetzten Verschiebung auf den Zeitraum zwischen Dienstag, 13.04. – Dienstag, 20.04.2021. Die Fachlehrkräfte haben dies mit den Klassen kommuniziert. Ich bitte um Verständnis, wenn es aufgrund der aktuellen Situation nach Ostern zu Änderungen kommen kann.

Vor einem Jahr im März 2020 mussten wir uns gemeinsam aufmachen, uns auf die für alle ungewohnte Phase eines Fernlernunterrichts einzulassen. Neue Strukturen des Vermittelns von Unterrichtsinhalten mussten plötzlich gefunden und im weiteren Verlauf vereinheitlicht werden. Die aktuelle Fernlernphase im Schuljahr 20/21 dauert nun schon 11 Wochen an und noch ist nicht abzusehen, wie lange diese sich für uns oder für Teile von uns noch hinziehen wird.

Den momentanen Einschnitt durch die Osterferien möchte ich nutzen, um kurz innezuhalten. In Gesprächen werde ich Rückmeldungen zu Erfahrungen, aber auch Bedürfnisse und Wünsche bei allen am Schulleben beteiligten Personengruppen in der Zeit nach Ostern einholen.

Jetzt wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ruhige und erholsame Ostertage. Bleiben Sie gesund.

Über aktuelle Änderungen und neue Informationen aus dem Kultusministerium informieren wir Sie auch in den Ferien über unsere Homepage.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und viele Grüße

Andrea Mutter, Schulleiterin im Namen der gesamten Schulleitung

Hier der gesamte Elternbrief zum Download: Informationsbrief vom 30.3.


Update von Montag, den 22. März 2021 (mit Ergänzungen vom 24.3.)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie den Nachrichten entnehmen konnten, liegt der Inzidenzwert im LK Karlsruhe seit dem Wochenende über 100. Diese Entwicklung macht uns große Sorgen.

Das bedeutet, dass ab Dienstag, 23. März neuen Regeln für Klassenarbeiten gelten:

  • Die Klassenarbeiten in den Klassen 5 + 6 finden wie geplant statt, da die Klassen im Präsenzunterricht am JKG sind.
  • Die Klausuren in den Abschlussklassen finden wie geplant statt. Der Beginn der LK Klausur Deutsch, wird am Dienstag um eine Schulstunde nach hinten verlegt, um die Schnelltestung der SuS zu ermöglichen. Lesen Sie dazu die nachfolgende Erläuterung.
  • Die Klassenarbeiten in den Klassen 10a, 10b und 11s, 11t, 11u, 11v finden wie eingetragen statt. Diese Klassen sind die „Gelenkklassen“ vor dem Eintritt in die Kursstufe. Hier ist die valide Notengebung besonders wichtig, da diese den Eintritt in die Kursstufe absichert und sie ist besonders sensibel, da einige der Fächer am Ende dieses Schuljahres abgewählt werden und damit im Abiturzeugnis 2023 eingetragen werden.
  • Zur Entlastung der Anzahl der SuS am JKG und zur Einschränkung der Mobilitäten werden ab Dienstag, 23.03.2021 die angesetzten Klassenarbeiten in allen Klassen der Klassenstufe 7, 8, 9 und den Klassen 10s, 10t, 10u, 10v ausgesetzt.

Der Gesundheitsschutz aller am Schulleben beteiligten Personen muss unser wichtigstes Anliegen sein.

Als Perspektive denken wir daran, die ausgesetzten Klassenarbeiten auf die Woche(n) nach den Osterferien zu verschieben.

Noch eine wichtige Information zu den Schnelltests.

1. In der Kursstufe:

Am Dienstag schreiben alle SuS der K2 ihre Deutschklausur.

  • Die Basiskurse schreiben in der 1. – 3. Stunde und können im Anschluss an die Klausur an der freiwilligen Testung teilnehmen. Die Eintragung für die Termine ist auf Moodle vorzunehmen.
  • Die Klausur der Leistungskurse wird um eine Schulstunde nach hinten verschoben, so dass die SuS in der 2. – 6. Stunde schreiben. Diese Verschiebung nutzen wir als Zeitfenster für die Testungsmöglichkeit der SuS der Leistungskurse.
    Die Eintragung für die Termine ist auf Moodle vorzunehmen und findet für die SuS der Leistungskurse vor der Klausur statt.
  • Wichtig: Für die Teilnahme an der freiwilligen Testung muss die Einverständniserklärung vorgelegt werden, der Teil des Informationsbriefes der Kursstufe ist.

2. In den Klassenstufen 5+6:

Am Dienstag, 23.03.2021 erhalten alle SuS über die Schule den Selbsttest in Form eines Spucktestes. Wir bitten alle Eltern, diesen Test mit Ihren Kindern am Mittwoch, 24.03.2021 morgens vor Unterrichtsbeginn durchzuführen.

  • Was passiert bei einem negativen Testergebnis?

Bestätigen Sie das negative Testergebnis formlos und schicken Ihr Kind zu uns ans JKG ins Unterrichtsgeschehen.

  • Was passiert bei einem positiven Testergebnis?

Sollte ein Corona-Speicheltest positiv reagieren, informieren Sie umgehend die Schulleitung telefonisch unter der Angabe „Selbsttest positiv“. Ihr Kind muss sich jetzt in Selbst-Quarantäne begeben. Ein positiver Selbsttest ist zunächst nur ein Hinweis auf eine mögliche Corona-Infektion. Daher muss ein positives Selbsttest-Ergebnis immer mit einem PCR-Test z. B. beim Hausarzt, in einem Testzentrum oder einer Apotheke überprüft werden. Vereinbaren Sie deshalb sofort einen Termin. Mit dem Testzentrum am Mantel (ZAC Testzentrum am Mantel, Lußhardtstraße) hat die Stadt Bruchsal vereinbart, dass sich SuS bei Vorliegen eines positiven Testergebnis dort ohne Voranmeldung testen lassen können. Sie benötigen nur die Versichertenkarte, damit der PCR-Test kostenlos durchgeführt werden kann. Aktuelle Testzeiträume: Montag und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie Dienstag und Freitag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Aktuelle Informationen zu den Schnelltests in Klasse 5 und 6, Stand 24.3.

Die zweite Sorte Corona-Spucktests für die 5. und 6. Klassen kann nicht zu Hause in Eigenregie durchgeführt werden. Dieses Tests müssen unter Anleitung von Fachpersonal durchgeführt werden. Ein Team von Eltern unterstützt die Schule bei der Durchführung dieser Spucktests. Der neue zweite Selbsttest wird am Freitag, den 26. März in den Klassen 5 und 6 unter Anleitung und Begleitung des Elternteams durchgeführt.

Wir haben zwei Testräume vorbereitet:

  1. Campussporthalle mit 30 Plätzen für die SuS auf dem Campus
  2. NwT-Raum in der Moltkestraße für die SuS in der Moltkestraße

In den Klassen, in denen Klassenarbeiten geschrieben werden, finden in dieser Zeit keine Testung statt, die Elterngruppe plant die Zeitfenster entsprechend.

Die Stadt stellt für das Testteam der Eltern eine vollständige Schutzausrüstungen zur Verfügung, so dass die „Tester“ gut erkennbar sind. Diese Einverständniserklärung (PDF) geben Sie Ihrem Kind am Freitag bitte ausgefüllt mit. Unsere Kolleginnen und Kollegen werden morgen ausgedruckte Einverständniserklärungen bereithalten, die auf Nachfrage an die SuS ausgegeben werden. Die Frage des Datenschutzes haben wir von schulischer Seite geklärt. Die Tester unterschreiben eine Verschwiegenheitserklärung. Mit schülerbezogenen Daten kommen Sie nicht in Kontakt. Falls SuS ein positives Testergebnis haben, müssen die Tester dies nur auf einem Formular eintragen. Mit diesem Formular geht das Kind zum Fachlehrer, der dann den Namen des Kindes einträgt. Das Kind geht dann zum Sekretariat, dieses informiert sofort die Eltern. bei einem Anruf müssen Sie umgehend Ihr Kind bei uns am JKG abholen, um zur endgültigen Abklärung einen PCR-Test durchführen zu lassen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank für die Zusammenarbeit. Der beste Weg für den Gesundheitsschutz unserer Schule ist eine hohe Akzeptanz für die Selbsttests und ein verantwortungsvoller Umgang miteinander.

Hier der gesamte Elternbrief zum Download: Informationsbrief vom 22.3.

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Unterstützung – gemeinsam schaffen wir das.

Mit besten Grüßen

Andrea Mutter, im Namen der Schulleitung


Update von Sonntag, den 21. März 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

neben den Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen, die im Wechselunterricht unterrichtet werden, kommen in dieser nächsten Phase alle SuS der Klassen 5 und 6 in den Präsenzunterricht ans JKG. Die Stadt Bruchsal stellt ab Dienstag Testkapazitäten zur Verfügung, die diesen weiteren Schritt der Schulöffnung begleiten. Für die Klassen 5+6 werden Selbsttest in Form von sogenannten Spucktest bereitgestellt. Ein mobiles Testteam bietet Schnelltest (Nasen- / Rachenabstrich) für unsere SuS der Abschlussklassen an.

Wichtig ist, dieses Testangebot ist ein freiwilliges Angebot für die SuS, die am Präsenzunterricht teilnehmen. Weitere Hinweise entnehmen Sie den Elternbriefen vom 19.3. (s.u.).

Für diese neue Phase der Schulöffnung sind uns folgende Punkte wichtig:

  • Den Unterricht der Klassen 5 und 6 verlegen wir auf den Campus und in zwei weitere große Räume im Hauptgebäude, damit wir genügend Abstand untereinander halten können.
  • Beachten Sie die Hinweise zu den Hygieneregeln in den Informationsbriefen vom 11.3.
  • Beachten Sie die Hinweise zum Stundenplan in den Informationsbriefen vom 11.3.

Hier stehen die Elternbriefe zu den Corona-Tests für die einzelnen Klassenstufen zum Download bereit:
Informationsbrief der Schulleitung vom 19.3.21 für die Klassen 5 und 6 (PDF)
Informationsbrief der Schulleitung vom 19.3.21 für die Kursstufe 1 und 2 (PDF)

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Mutter und das Schulleitungsteam


Update von Donnerstag, den 11. März 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab Montag, 15. März kommen neben den Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen, die im Wechselunterricht unterrichtet werden, alle SuS der Klassen 5 und 6 in den Präsenzunterricht ans JKG. Nach Klassenarbeitsplan kommen an verschiedenen Tagen auch die SuS der Klassen 7 bis 11(G9) für die Klassenarbeiten in Präsenz an die Schule.

Für diese neue Phase der Schulöffnung sind uns folgende Punkte wichtig:

  • Den Unterricht der Klassen 5 und 6 verlegen wir auf den Campus und in zwei weitere große Räume im Hauptgebäude.
  • Beachten Sie die Hinweise zu den Hygieneregeln in den unten stehenden Informationsbriefen.
  • Beachten Sie die Hinweise zum Stundenplan in den unten stehenden Informationsbriefen.
  • Die Klassenarbeiten in den Klassen 7 – 11(G9) werden im Regelfall in zwei getrennten Räumen geschrieben, sofern keine weiteren großen Räume zur Verfügung stehen.
  • Da wir in dieser Zeit verstärkt für die Klassenarbeiten Aufsichten benötigen, kann dies Auswirkungen auf die Form des Fernlernens haben.

Die gesamte Umsetzung am JKG haben wir hier zusammengefasst:
Informationsbrief der Schulleitung vom 5.3.21 (PDF)
Informationsbrief der Schulleitung vom 11.3.21 (PDF)

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Mutter und das Schulleitungsteam


Update von Freitag, den 05. März 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute haben wir das nächste Schreiben aus dem Ministerium erhalten, welches die weiteren Öffnungsschritte ab dem 15. März beschreibt. In unserem Anschreiben erhalten Sie die Umsetzung am JKG im Überblick.

Wichtig ist folgende neue Forderung im Ministerschreiben:

„Ab 15. März 2021 kehren auch die weiterführenden Schulen zum Präsenzunterricht zurück. Zusätzlich zum aktuellen Präsenzangebot für die Abschlussklassen beginnt dort in einem ersten Schritt der Präsenzunterricht in den Klassenstufen 5 und 6. Wichtig ist dabei, dass Abstands- und Hygieneregeln sowie die Pflicht zum Tragen einer nicht-medizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung auf den Begegnungsflächen und im Unterricht beachtet werden.“ Das gesamte Schreiben steht hier zum Download zur Verfügung: Brief der Kultusministerin (PDF)

Konsequenz aus dieser Forderung:

  • Den Unterricht der Klassen 5/6 verlegen wir auf den Campus und zwei weitere große Räume. Hier werden bereits ab Mittwoch, 10.03.21 die Klassenarbeiten in den entsprechenden Klassen geschrieben.
  • Die Klassenarbeiten in den Klassen 7 – 11(G9) werden im Regelfall in zwei getrennten Räumen geschrieben, sofern keine weiteren großen Räume zur Verfügung stehen.
  • Da wir in dieser Zeit verstärkt für die Klassenarbeiten Aufsichten benötigen, kann dies Auswirkungen auf die Form des Fernlernens haben.

Die gesamte Umsetzung am JKG haben wir hier zusammengefasst: Informationsbrief der Schulleitung (PDF)

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Mutter und das Schulleitungsteam


Update von Mittwoch, den 17. Februar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute erhalten Sie viele Informationen, wie es mit dem Schulbetrieb ab dem 22. Februar weitergeht. Dem Brief der Kultusministerin (PDF) konnten Sie die Rahmenbedingungen entnehmen, die wir dann an der Schule zur Umsetzung heranziehen mussten. Die Umsetzung dieser Vorgaben haben wir in einem Informationsbrief der Schulleitung (PDF) zusammengestellt. Alle Planungen beruhen auf dem derzeitigen Schreiben der Ministerin Frau Dr. Eisenmann. Da die Situation derzeit sehr dynamisch ist, müssen wir mit weiteren Änderungen rechnen.

Das Wichtigste Im Überblick:

  1. Die Kursstufen 1 und 2 gehen ab dem 22. Februar 2021 in den Wechselbetrieb von Präsenz- und Fernunterricht. Derzeit ist folgender Wechselbetrieb für die Kursstufen geplant:

    Woche Präsenz am JKG Fernlernen
    Mo, 22.2. – Fr, 26.2.21 Kursstufe 2 Kursstufe 1
    Mo, 1.3. – Fr, 5.3.21 Kursstufe 1 Kursstufe 2
    Mo, 8.3. – Fr, 12.3.21 Kursstufe 2 Kursstufe 1
    Mo, 15.3. – Fr, 19.3.21 Kursstufe 1 Kursstufe 2
    Mo, 22.3. – Fr, 26.3.21 Kursstufe 2 Kursstufe 1
    Mo, 29.3. + Di, 30.3.21 Kursstufe 1 Kursstufe 2
    Mi, 31.3. – Fr, 9.4.21 OSTERFERIEN

    Weitere Schritte auf dem Weg der Schulöffnungen können Änderungen mit sich bringen, über die wir alle am Schulleben beteiligten Personen rechtzeitig informieren.

  2. Alle anderen Klassen 5 – 11 (G9) bleiben zunächst im Fernlernen.
    • Die bisherigen Regelungen für die Notbetreuung in den Klassen 5-7 bleiben bestehen.
    • In dieser nächsten Phase können sich Organisation und Form des Fernlernens ändern, da zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in Präsenz am JKG in den Kursstufen unterrichten.
    • Die Ausgabe der Halbjahresinformationen erfolgt ab dem 23.02.2021 kontaktlos über Moodle. Das genaue Vorgehen erfahren Sie über die Klassenleitungen. Da die Halbjahresinformationen elektronisch erstellt wurden, sind sie ohne Unterschrift gültig.
    • Die Zeugnisausgabe für die SuS der K1 erfolgt am Freitag, 26.02.2021 in der 7. Stunde nach einem festgelegten Zeitplan. Das genaue Vorgehen wird den SuS in den Tutorenkursen in Moodle mitgeteilt.

Im Namen der gesamten Schulleitung bedanke ich mich für Ihre Unterstützung in dieser außergewöhnlichen Zeit.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Unterricht mit unseren Schülerinnen und Schülern und alle Begegnungen am JKG, bis dahin viele Grüße und noch einige erholsame Ferientage

Andrea Mutter und das gesamte Schulleitungsteam


Update von Freitag, den 12. Februar 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Kultusministerium hat uns am 11.2. in einem Brief (PDF) darüber informiert, wie der Schulbetrieb ab dem 22. Februar wieder aufgenommen wird.

Für die weiterführenden Schulen gilt:

  • Für alle Klassenstufen findet zunächst weiterhin Fernunterricht statt.
  • Für die Klassen 5 – 7 wird die Notbetreuung nach den bisherigen Regelungen aufrechterhalten (vgl. die Informationen auf der Homepage)
  • Die Abschlussklassen K1 und K2 gehen ab dem 22. Februar in den Wechselbetrieb von Präsenz- und Fernunterricht. Über die genaue Umsetzung am JKG werden wir Sie im Laufe der nächsten Woche informieren.

Folgende Termine stehen für die nächsten Wochen am JKG an:

  • Die Lernstandserhebung Vera 8 (3.3. Deutsch/ 5.3. Englisch / 8.3. Mathematik) werden vom März 2021 auf September 2021 verschoben.
  • Die Information zur Profilwahl Klasse 7 (G8) und Klasse 8 (G9) mit der Profilwahl findet in diesem Jahr in einem neuen Format statt. Zu den beiden Profilfächern Französisch (sprachliches Profil) und NwT (naturwissenschaftliches Profil) werden die entsprechenden Präsentationen auf der Homepage veröffentlicht. Darüber hinaus werden die SuS von Fachkolleginnen und Fachkollegen in einer Videokonferenz über die Fächer informiert und erhalten die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Der Wahlbogen wird den SuS elektronisch zur Verfügung gestellt und anschließend ausgefüllt über Moodle abgegeben.
  • Die Ausgabe der Zeugnisse und Halbjahresinformationen ist folgendermaßen geregelt:
    – Zeugnisausgabe der Kursstufe 1: Freitag, 26.02.2021 in Präsenz
    – Halbjahresinformationen für die Klassen 5 – 10/11(G9): Dienstag, 23.02.2021 kontaktlose Übergabe über Moodle
  • Die Planung von Klassenpflegschaften ist zum derzeitigen Stand noch offen. Das Infektionsgeschehen legt hier das weitere Vorgehen fest.
  • Die Anmeldung für die Klasse 5 findet in diesem Jahr nur elektronisch in der Zeit von Mo, 08.03.21 bis Do, 11.03.21 statt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein paar ruhige und erholsame Ferientage.

Mit besten Grüßen

Andrea Mutter und das gesamte Schulleitungsteam

Das Schreiben der Schulleitung zum Download: Schulleitungsbrief vom 12.02.2021 (PDF)


Update von Sonntag, den 31. Januar 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Landesregierung hat am 29. Januar 2021 beschlossen, dass die gegenwärtig geltenden Schulschließungen in Baden-Württemberg zunächst bis zum 21. Februar 2021, also bis zum Ende der Fastnachtsferienwoche, fortbestehen wird und die bisherigen Regelungen beibehalten werden. Das bedeutet, dass wir den Fernunterricht für alle Klassen und Stufen fortsetzen werden.

Folgende Punkte sind uns aufgrund der Rückmeldungen von Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen und Eltern wichtig:

  • Einheitliche Organisationsstrukturen für alle am Schulleben beteiligten Personengruppen:
    • Moodle als Startplattform. Von hier aus können alle Informationen für die SuS erreicht werden.
    • BBB als Konferenzsystem, der Zugang erfolgt über Moodle.
    • Ergänzend kann Rocket.Chat benutzt werden.
  • Einheitliche Feststellung der Anwesenheit in den Klassen 5 – 11 durch die Klassenleitungsteams:
    • Morgendliche Routine und einheitlicher Start in den Tag, siehe Anhang „Umsetzung Fernlernen“.
  • Um die Stabilität der technischen Systeme sicherzustellen, wurden vor Ort und in Stuttgart große Anstrengungen unternommen.
    • Die Rückmeldungen der letzten Wochen bestätigen, dass der Fernunterricht weitestgehend störungsarm läuft.
  • Für die Kursstufe 2 finden unter Beachtung der erweiterten Hygienevorschriften ab dem 08.02.2021 verpflichtend Klausuren für das neue Halbjahr statt.
    • Im Klausurplan finden Sie die Informationen zu den Kursen, Zeiten und Räumen.

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft ein erfolgreiches Arbeiten und Lernen.

Andrea Mutter und das gesamte Schulleitungsteam


Update von Samstag, den 16. Januar 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Landesregierung hat am 14. Januar 2021 beschlossen, dass die gegenwärtig geltenden Schulschließungen in Baden-Württemberg bis zum Ende des Monats fortbestehen und die bisherigen Regelungen beibehalten werden. Das bedeutet, dass wir den Fernunterricht für alle Klassen und Stufen fortsetzen werden. Alle aktuellen Informationen zum Fernlernen finden Sie in den Dokumenten im Anhang.

Folgende Punkte sind uns aufgrund der Rückmeldungen von Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen und Eltern wichtig:

  • Einheitliche Organisationsstrukturen für alle am Schulleben beteiligten Personengruppen:
    • Moodle als Startplattform. Von hier aus können alle Informationen für die SuS erreicht werden.
    • BBB als Konferenzsystem, der Zugang erfolgt über Moodle.
    • Ergänzend kann Rocket.Chat benutzt werden.
  • Einheitliche Feststellung der Anwesenheit in den Klassen 5 – 11 durch die Klassenleitungsteams:
    • Morgendliche Routine und einheitlicher Start in den Tag, siehe Anhang „Umsetzung Fernlernen“.
  • Um die Stabilität der technischen Systeme sicherzustellen, wurden in dieser Woche vor Ort und in Stuttgart große Anstrengungen unternommen.
    • Die Rückmeldungen der letzten Tage bestätigen eine deutliche Verbesserung.
  • Für die Kursstufe finden unter Beachtung der Hygienevorschriften ab dem 18.01.2021 verpflichtend Klausuren statt.
    • Im Klausurplan finden Sie die Informationen zu den Kursen, Zeiten und Räumen.

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft ein erfolgreiches Arbeiten und Lernen.

Andrea Mutter und das gesamte Schulleitungsteam

Schulschließung Januar 2021: Anschreiben der Schulleitung für Eltern — Kollegium — Schülerinnen und Schüler (Stand: 15.01.2021)


Update von Dienstag, den 12. Januar 2021

Die vergangenen beiden Tage haben gezeigt, dass wir nachbessern müssen, was die Verlässlichkeit und Stabilität der Kommunikationswege angeht.

Die Erfahrungen der letzten Tage haben uns gezeigt, dass zu viele Echtzeitsitzungen gleichzeitig stattgefunden haben und in Folge dessen viele Klassen auf Rocket.Chat ausgewichen sind. Da beide Systeme über unsere hauseigene Leitung laufen, hat das zeitweise zum Zusammenbruch beider Systeme geführt.

Unsere Internetverbindung ist derzeit die Beste, die man in der Moltkestraße kaufen kann. Zur Information: Es gab phasenweise fast 2000 gleichzeitige Zugriffe auf die Infrastruktur unserer Schule. Heute war sie das Nadelöhr, gestern waren es die Stuttgarter Leitungen.

Wie geht es in den nächsten Tagen weiter?

Um die Systeme zu entlasten, machen wir folgende Vorschläge:

  1. Alle Echtzeit-Sitzungen sollten nur punktuell durchgeführt werden, denn jeder angemeldete Benutzer belegt, auch wenn er völlig passiv ist, Bandbreite. Kein Teilnehmer sollte sich mehrfach anmelden und alle Kolleginnen und Kollegen sollten darauf achten, ihre beendeten Sitzungen auch zu schließen.
  2. Bei der zeitlichen Festsetzung von Echtzeitsitzungen sollten Kolleginnen und Kollegen von der Vorgabe – Hauptfächer 1x pro Woche und Nebenfächer alternierend mindestens alle zwei Wochen – flexibel Gebrauch machen und somit Ihre BBB-Sitzungen über einen größeren zeitlichen Zeitraum verteilen.
  3. Die Kolleginnen und Kollegen legen für sich und Ihre jeweiligen Lerngruppen fest, wie sie die Anwesenheitskontrolle organisieren:
    • Die Rückmeldung über abwesende/kranke Schülerinnen und Schüler erfolgt über das Sekretariat.
    • Sie nutzen die Aktivität „Anwesenheit“ oder den hinzuzufügenden Block „Personen online“ in Moodle.
    • Die Nutzung der Echtzeitsitzung BBB ist weiterhin möglich.
  4. Die größte Entlastung wird erreicht, wenn die Kolleginnen und Kollegen für ihren Unterricht, in dem BBB genutzt werden soll, die entsprechende Sitzung lediglich starten. Die Schülerinnen und Schüler melden sich nur dann in der BBB-Sitzung an, wenn sie Fragen haben. So gibt es zwar immer noch viele Räume, die Anzahl der aktiven Nutzer sinkt dadurch aber drastisch.

Mit diesen Vorschlägen hoffen wir, eine Verbesserung der Situation herbeizuführen, so dass ein zufriedenstellender Fernunterricht möglich ist.

Mit besten Grüßen
Andrea Mutter und das Schulleitungsteam


Update von Montag, den 11. Januar 2021

Wie Sie sicher bemerkt haben, war der Start heute etwas holprig. Wichtig war heute, dass wir uns mutig auf den Weg gemacht haben und uns auch weiterhin nicht entmutigen lassen. Zur Information: Alle staatlichen Schulen in Baden-Württemberg hatten heute mit diesen Problemen zu kämpfen.

Wie geht es in den nächsten Tagen weiter?

Wir bleiben bei unserem eingeschlagenen Weg und versuchen es morgen ganz zuversichtlich wieder.

Unser Informationskanal ist Moodle und unser Videokonferenzsystem BigBlueButton. Da der Informationsfluss über Moodle den Stresstest heute nicht bestanden hat, möchten wir Ihnen den zweiten Informationskanal Rocket.Chat vorschlagen.

Alle diese Dienste lassen sich über die Service-Seite des JKG aufrufen und direkt nutzen. Der Zugang erfolgt über das entsprechende Icon! Die Lehrkräfte legen bei Bedarf für ihr entsprechendes Fach eine entsprechende Gruppe (in Rocket.Chat „Kanal“ genannt) an, welche dann automatisch bei den jeweiligen Schülerinnen und Schülern erscheint. Ganz wichtig ist dabei, dass die Zugangsdaten immer dieselben sind! Wir verwenden ausschließlich die Dienste, die über die Service-Seite des JKG erreichbar sind.

Wichtiger Hinweis zu Rocket.Chat:

DIE INSTALLATION EINER APP IST NICHT NOTWENDIG!

Eine Anleitung zur Nutzung von Rocket.Chat im Browser gibt es hier.

Link: Weitere Anleitungen >>

Um die Situation am frühen Morgen zu entspannen, werden wir die reine Anwesenheitsüberprüfung zu Beginn der ersten Stunde vereinfachen.

  • Eltern melden Ihr Kind in gewohnter Weise krank. Diese Information erhalten alle Fachlehrer der Klasse.
  • Die Lehrkraft der ersten Unterrichtsstunde der jeweiligen Klasse stellt die Anwesenheit mit Hilfe eines der oben genannten Dienste fest.

Sollten alle Maßnahmen auch morgen noch zu keiner Entspannung beitragen, bitten wir um Gelassenheit. Übermorgen ist auch wieder ein neuer Tag und wir versuchen es erneut.

Mit besten Grüßen
Andrea Mutter und das Schulleitungsteam



Schulschließung Januar 2021

Anschreiben der Schulleitung für Eltern — Kollegium — Schülerinnen und Schüler vom 07.01.2021



Hygieneregeln für das neue Schuljahr

Der ausführliche Hygieneplan des JKG, Regelungen zum Fernunterricht und Hinweise zum Umgang mit Krankheitssymptomen sind auf der Startseite zu finden. Hier eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Hygieneregeln:

AHA-L Abstand Hygieleregeln Alltagsmaske – und Lüften!

1. Abstand:

  • Wir gehen auf allen Wegen im Schulhaus auf der rechten Seite
  • In den kleinen Pausen bleiben wir im Klassenzimmer.
  • Die große Pause verbringen alle (auch die Klassenordner*innen) auf den zugewiesenen Pausenflächen.
  • In allen Pausen öffnen wir alle Fenster und Türen zum ausgiebigen Lüften.
  • Toilettengänge sind nur während des Unterrichts möglich.


2. Hygieneregeln:

  • Wenn wir husten und niesen müssen, tun wir dies in die Armbeuge und drehen uns von anderen Personen weg
  • Wir waschen uns mit Flüssigseife 20-30 Sekunden die Hände oder desinfizieren sie immer nach dem Naseputzen, dem Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel, dem Essen, dem Toilettengang, vor und nach dem Sportunterricht, vor dem Betreten des Sekretariats.
  • Montags, dienstags, mittwochs und freitags schieben wir nach Unterrichtsende die Stühle an die Tische (werden vom Reinigungspersonal desinfiziert), donnerstags stuhlen wir auf.


3. Alltagsmaske:

  • Auf dem gesamten Schulgelände tragen wir eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske), also auch im Klassenzimmer, auf dem Schulhof und im Sportbus.
  • Wie man eine Maske richtig nutzt (PDF) (Quelle: WHO)


4. Lüften:

  • Während des Unterrichts alle 20 Minuten Stoßlüften
  • In Pausen dauerhaft
  • Dauer des Lüftens: im Winter 3-5 Minuten, im Sommer 10-20 Minuten
  • Stoßlüften = Querlüften: Alle Fenster und Türen weit öffnen

Zusammenstellung des Umweltbundesamtes: Richtig Lüften im Schulalltag (PDF)


Wir-uebernehmen-Verantwortung

Umgang bei Krankheitssymptomen

LGA1LGA2
(Quelle: Landesgesundheitsamt BW)

Umgang mit Krankheitssymptomen



Corona kreativ

Beiträge der Fächer Kunst, Musik und Sport sind hier zu finden: Corona kreativ →


Suche


Veranstaltungen


Monatsarchiv


Beitragskategorien