BOGY | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

BOGY


Aktueller Hinweis vom 18.01.2021

Beachten Sie, dass das weitere Vorgehen immer durch das Pandemiegeschehen bestimmt wird.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

durch die anhaltende Pandemie und die damit verbundene Schulschließung erreichten mich einige Fragen zum diesjährigen BOGY-Praktikum, die ich versuche, auf diesem Wege zu beantworten. Für uns als Schule wie auch für die Betriebe gilt, dass wir alle nicht abschätzen können, wie sich die pandemische Lage weiter entwickelt. Die oftmals benutzte Floskel der dynamischen Situation ist entsprechend wörtlich zu nehmen.

Stand jetzt können lediglich folgende Aussagen getroffen werden:

– Bis Ende April finden keine außerunterrichtlichen Veranstaltungen statt. Darüber hinaus kann das Kultusministerium noch keine weiteren verbindlichen Aussagen treffen
– Gleiches gilt für das Betriebspraktikum. Da dieses für die Woche vor den Pfingstferien angesetzt ist besteht die Möglichkeit, dass es stattfinden kann
– Da die Betriebe selbst nicht wissen, wie sich die Situation weiter entwickelt, erhalten viele Schülerinnen und Schüler momentan leider Absagen. Ich kann nur dazu ermutigen, es weiter zu versuchen.

Sollten sich Änderungen ergeben, werde ich hierzu zeitnah informieren. Eventuell, falls sich die Situation bessert und sich die Lage entspannt, ergeben sich bessere Chancen für Zusagen.

Bei allen erfolgreichen Zusagen ist es allerdings wichtig, dass die Betriebe ein Hygienekonzept besitzen und dieses
auch den Praktikanten vorweisen können. Das Konzept muss in schriftlicher Form vorliegen (siehe hierzu zur Erinnerung den
Anhang), zumindest formlos. Ein rein mündlich zugesichertes Konzept genügt in der Regel nicht. Hier bitte ich besonders
auch die Eltern, im Sinne des Schutzes ihrer Kinder nachzuhaken.

In der Hoffnung auf bessere Zeiten, Gesundheit und eine erfolgreiche Praktikumswoche verbleibe ich mit besten Grüßen,

Alexander Fels, BOGY-Beauftragter


Aktuelle Dokumente zum BOGY:

Anschreiben zum BOGY 2021 (PDF) (Mut, 01.10.20)

Hygienebestätigung Unternehmen (PDF) (Fs, Januar 2021)



Allgemeine Informationen zum BOGY-Praktikum

Im Rahmen der Berufserkundung an Gymnasien (BOGY) erhalten alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen die Möglichkeit, ein Berufsfeld ihrer Wahl in der Praxis kennen zu lernen. Jede Schülerin bzw. jeder Schüler nimmt an einem BOGY-Praktikum teil. Der Zeitpunkt des Praktikums wird jeweils rechtzeitig im vorausgehenden Schuljahr festgelegt (siehe Kalender).

Das Praktikum ist kein Praktikum im üblichen Sinn. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Hinblick auf die Berufswahl Berufsfelder kennen lernen, in denen Abitur und ggfs. auch ein Studium vorausgesetzt werden. Solche Berufe können in der Regel nur sehr bedingt „probeweise praktiziert“ werden. Deshalb kann die Berufserkundung neben der praktischen Tätigkeit auch andere Formen und Methoden nutzen: Interviews, Hospitation, Assistenz. Es ist entscheidend, dass den Schülerinnen und Schülern während der Berufserkundung deutlich wird, welche Kompetenzen und Fähigkeiten sie brauchen und von ihnen erwartet werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei möglichst nicht nur einen Teilbereich des von ihnen angestrebten Berufsfeldes kennen lernen, sondern von verschiedenen Seiten Einblick nehmen und insgesamt ein realistisches Bild erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler unterstehen während des Praktikums der Aufsicht der jeweiligen praktikumsplatzgebenden Einrichtung. Obwohl die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Praktikums wie in der Schule unfall- und haftpflichtversichert sind, ist beim Einsatz an Maschinen und anderen Geräten Vorsicht geboten.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten für das Praktikum keinen Lohn und kein sonstiges Entgelt. Eventuell entstehende Fahrtkosten müssen die Praktikanten selbst tragen.

Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet ein Heft für Tagesnotizen zu führen. Diese sind Grundlagen für einen schriftlichen Bericht, den die Schüler nach Ende des Praktikums anfertigen. Diese Arbeiten werden bewertet und wie eine Klassenarbeit gewertet.

Während des Praktikums werden die Schülerinnen und Schüler von einer Lehrkraft oder von einem Mitglied des Elternbeirats besucht. Das hierbei mit der Schülerin bzw. dem Schüler und dem Betreuer geführte Gespräch soll vornehmlich Fragen des Arbeitseinsatzes dienen.

Wir danken allen Betrieben und Einrichtungen, die eine oder mehrere Praktikumsstellen bereitstellen und unsere Schülerinnen und Schüler beim Kennenlernen der Arbeits- und Berufswelt und bei der Berufsfindung unterstützen.

Text: Ga (2015)


Weitere Informationen:
Kriterien BOGY-Bericht (PDF)
Link zur BOGY-Verwaltung (externer Link zum Service-Portal)


Suche


Monatsarchiv


Beitragskategorien