BOGY | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

BOGY


Aktueller Hinweis vom 05.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nach Abwägen aller Unsicherheiten bezüglich der weiteren Entwicklung des Pandemiegeschehens und der Absicht, ein verlässliches und gerechtes Verfahren in diesem Schuljahr zu ermöglichen, habe ich mich mit der Schulleitung wie folgt verständigt:

1.) Das BOGY-Praktikum für die Klassen 10 s, t, u und v entfällt in diesem Schuljahr ersatzlos. Alle bereits bestätigten Praktikumsplätze müssen von den SuS abgesagt werden. Da im nächsten Schuljahr voraussichtlich ein Sozialpraktikum stattfindet (hierzu werden wir zeitnah mit Herrn Keßler ins Gespräch kommen), machen die SuS zumindest eine Praktikumserfahrung, was das Entfallen von BOGY in diesem Schuljahr verschmerzen lässt. Alle SuS, welche Praktikumsplätze im sozialen Bereich gewählt hatten, mögen die Betriebe darum bitten, ob Sie stattdessen im nächsten Schuljahr (Zeitraum ist allerdings noch völlig offen) – je nach Pandemiegeschehen – ihren für dieses Schuljahr zugesicherten Platz wahrnehmen können. Für die Kolleginnen und Kollegen bedeutet dies Verlässlichkeit bezüglich der Woche vor den Pfingstferien, in welcher Unterricht nach Infektionslage stattfinden wird.

2.) Die Klassen 10a und 10b wechseln im nächsten Schuljahr direkt in die Kursstufe 1. Das Kurssystem lässt es eigentlich kaum zu, dass für Praktika Freiräume geschaffen werden, zumal nicht in dieser Zahl. Daher werden alle SuS der beiden Klassen gebeten, sich weiterhin um einen Praktikumsplatz zu bemühen. Diese können gerne verstärkt auch als Online-Praktikum stattfinden – die SEW zum Beispiel bietet dies an (Anmeldeschluss 15.03.), andere größere Einrichtungen werden eventuell ähnliche Plätze anbieten. Nach Möglichkeit – hier gilt insbesondere die Beachtung der Infektionslage – sollen alle SuS einen Platz haben. Bitte motivieren Sie zum weiteren Bewerben und zur Nutzung diverser Online-Möglichkeiten, und halten Sie die SuS an, im BOGY-Portal ihren Platz einzutragen. Wer bis Freitag 30.04.21 keinen Platz hat, meldet sich bitte umgehend an mich (am besten direkt und über die Klassenleitung). Für die Kolleginnen und Kollegen bedeutet dies hoffentlich Verlässlichkeit bezüglich der Woche vor den Pfingstferien, in welcher das Praktikum nach Infektionslage stattfinden wird.

Diese Beschlüsse gelten nach aktueller Lage. Sollte das Infektionsgeschehen auch nach den Osterferien ähnlich kritisch oder schlechter geworden sein, müssen wir bezüglich 10a und 10b eventuell neu planen. Hier gilt auch, ob und in welcher Form vom Kultusministerium neue Richtlinien erfolgen.

Ich hoffe, einigermaßen Klarheit geschaffen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Alexander Fels, BOGY-Beauftragter


Aktuelle Dokumente zum BOGY:

Anschreiben zum BOGY 2021 (PDF) (Mut, 01.10.20)

Hygienebestätigung Unternehmen (PDF) (Fs, Januar 2021)



Allgemeine Informationen zum BOGY-Praktikum

Im Rahmen der Berufserkundung an Gymnasien (BOGY) erhalten alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen die Möglichkeit, ein Berufsfeld ihrer Wahl in der Praxis kennen zu lernen. Jede Schülerin bzw. jeder Schüler nimmt an einem BOGY-Praktikum teil. Der Zeitpunkt des Praktikums wird jeweils rechtzeitig im vorausgehenden Schuljahr festgelegt (siehe Kalender).

Das Praktikum ist kein Praktikum im üblichen Sinn. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Hinblick auf die Berufswahl Berufsfelder kennen lernen, in denen Abitur und ggfs. auch ein Studium vorausgesetzt werden. Solche Berufe können in der Regel nur sehr bedingt „probeweise praktiziert“ werden. Deshalb kann die Berufserkundung neben der praktischen Tätigkeit auch andere Formen und Methoden nutzen: Interviews, Hospitation, Assistenz. Es ist entscheidend, dass den Schülerinnen und Schülern während der Berufserkundung deutlich wird, welche Kompetenzen und Fähigkeiten sie brauchen und von ihnen erwartet werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei möglichst nicht nur einen Teilbereich des von ihnen angestrebten Berufsfeldes kennen lernen, sondern von verschiedenen Seiten Einblick nehmen und insgesamt ein realistisches Bild erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler unterstehen während des Praktikums der Aufsicht der jeweiligen praktikumsplatzgebenden Einrichtung. Obwohl die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Praktikums wie in der Schule unfall- und haftpflichtversichert sind, ist beim Einsatz an Maschinen und anderen Geräten Vorsicht geboten.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten für das Praktikum keinen Lohn und kein sonstiges Entgelt. Eventuell entstehende Fahrtkosten müssen die Praktikanten selbst tragen.

Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet ein Heft für Tagesnotizen zu führen. Diese sind Grundlagen für einen schriftlichen Bericht, den die Schüler nach Ende des Praktikums anfertigen. Diese Arbeiten werden bewertet und wie eine Klassenarbeit gewertet.

Während des Praktikums werden die Schülerinnen und Schüler von einer Lehrkraft oder von einem Mitglied des Elternbeirats besucht. Das hierbei mit der Schülerin bzw. dem Schüler und dem Betreuer geführte Gespräch soll vornehmlich Fragen des Arbeitseinsatzes dienen.

Wir danken allen Betrieben und Einrichtungen, die eine oder mehrere Praktikumsstellen bereitstellen und unsere Schülerinnen und Schüler beim Kennenlernen der Arbeits- und Berufswelt und bei der Berufsfindung unterstützen.

Text: Ga (2015)


Weitere Informationen:
Kriterien BOGY-Bericht (PDF)
Link zur BOGY-Verwaltung (externer Link zum Service-Portal)


Suche


Monatsarchiv


Beitragskategorien