BOGY | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

BOGY


Informationen zum BOGY-Praktikum

Im Rahmen der Berufserkundung an Gymnasien (BOGY) erhalten alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen die Möglichkeit, ein Berufsfeld ihrer Wahl in der Praxis kennen zu lernen. Jede Schülerin bzw. jeder Schüler nimmt an einem BOGY-Praktikum teil. Der Zeitpunkt des Praktikums wird jeweils rechtzeitig im vorausgehenden Schuljahr festgelegt (siehe Kalender).

Das Praktikum ist kein Praktikum im üblichen Sinn. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Hinblick auf die Berufswahl Berufsfelder kennen lernen, in denen Abitur und ggfs. auch ein Studium vorausgesetzt werden. Solche Berufe können in der Regel nur sehr bedingt „probeweise praktiziert“ werden. Deshalb kann die Berufserkundung neben der praktischen Tätigkeit auch andere Formen und Methoden nutzen: Interviews, Hospitation, Assistenz. Es ist entscheidend, dass den Schülerinnen und Schülern während der Berufserkundung deutlich wird, welche Kompetenzen und Fähigkeiten sie brauchen und von ihnen erwartet werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei möglichst nicht nur einen Teilbereich des von ihnen angestrebten Berufsfeldes kennen lernen, sondern von verschiedenen Seiten Einblick nehmen und insgesamt ein realistisches Bild erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler unterstehen während des Praktikums der Aufsicht der jeweiligen praktikumsplatzgebenden Einrichtung. Obwohl die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Praktikums wie in der Schule unfall- und haftpflichtversichert sind, ist beim Einsatz an Maschinen und anderen Geräten Vorsicht geboten.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten für das Praktikum keinen Lohn und kein sonstiges Entgelt. Eventuell entstehende Fahrtkosten müssen die Praktikanten selbst tragen.

Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet ein Heft für Tagesnotizen zu führen. Diese sind Grundlagen für einen schriftlichen Bericht, den die Schüler nach Ende des Praktikums anfertigen. Diese Arbeiten werden bewertet und wie eine Klassenarbeit gewertet.

Während des Praktikums werden die Schülerinnen und Schüler von einer Lehrkraft oder von einem Mitglied des Elternbeirats besucht. Das hierbei mit der Schülerin bzw. dem Schüler und dem Betreuer geführte Gespräch soll vornehmlich Fragen des Arbeitseinsatzes dienen.

Wir danken allen Betrieben und Einrichtungen, die eine oder mehrere Praktikumsstellen bereitstellen und unsere Schülerinnen und Schüler beim Kennenlernen der Arbeits- und Berufswelt und bei der Berufsfindung unterstützen.

Text: Ga (2015)


Weitere Informationen:
Kriterien BOGY-Bericht (PDF)
Link zur BOGY-Verwaltung (externer Link zum Service-Portal)


Suche


Monatsarchiv


Beitragskategorien