Übersicht Bildungsangebote | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

Übersicht Bildungsangebote


Das Justus-Knecht-Gymnasium verfügt als eines der größten Gymnasien in Nordbaden über ein breit gefächertes Bildungsangebot. Die Zusammenstellung auf dieser Seite liefert einen Überblick. Weitere Informationen sind unter den im Text platzierten Links zu finden. Speziell für Grundschüler gibt es auch im Bereich „Angehende Fünftklässler“ eine Zusammenfassung über die Bildungsangebote am JKG.



Förderung der Fachkompetenz

Der Pflichtunterricht basiert auf dem jeweils aktuellen Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg sowie auf fächerspezifischen Schulcurricula. Der kompetenzorientierte Unterricht baut auf den Prinzipien einer modernen Fachdidaktik auf. Die Schulfächer und die Anzahl der Wochenstunden sind den entsprechenden Stundentafeln zu entnehmen.



Förderung der Methoden- und Sozialkompetenz

Im Rahmen des Fachunterrichts der Unter- und Mittelstufe wird unseren SchülerInnen neben den fachlichen Inhalten auch Methoden- und Sozialkompetenz vermittelt. Im eigens dafür erstellten Methoden- und Sozialcurriculum ist die Zuordnung zu den einzelnen Fächern zu finden. Eine Besonderheit stellt das Fach Methodix dar, in welchem in Klasse 7 in einer Stunde pro Woche u.a. die Vorbereitung und Durchführung von Referaten und GFS trainiert wird.

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen einen selbstbestimmten Umgang mit Medien im Fach Medienbildung bzw. Informationstechnische Grundlagen (ITG). Regelmäßig werden für SchülerInnen und Eltern Fortbildungen im Bereich Medienpädagogik angeboten.



Sieben-Stunden-Vormittag

Der Schulvormittag am JKG endet nach der 7. Stunde um 13:45 Uhr. Somit können in einer Schulwoche bis zu 35 Unterrichtsstunden am Vormittag abgedeckt werden. Dies hat den Vorteil, dass der Nachmittagsunterricht minimiert wird und erst in höheren Klassenstufen vorkommt. Unsere SchülerInnen sind an den meisten Tagen spätestens um 15:00 Uhr zu Hause oder können in der Schule außerunterrichtlichen Aktivitäten nachgehen.



Bildungswege G8 / G9

Am JKG ist sowohl ein G8- als auch ein G9-Zug eingerichtet. Unsere SchülerInnen können demnach wählen, ob sie nach acht oder nach neun gymnasialen Schuljahren ihr Abitur ablegen wollen.

Der achtjährige Bildungsgang ist seit 2004 der Normalfall an Gymnasien in Baden-Württemberg. Die Kursstufe liegt somit in Klasse 11 und 12.

Seit Sepember 2012 wurde der G9-Zug am JKG eingeführt und wächst Jahr für Jahr eine Klasse nach oben. Die ersten SchülerInnen des (neuen) neunjährigen Bildungswegs werden im Jahr 2021 ihr Abitur ablegen. Ziel des G9 ist eine Entschleunigung: Die Bildungsstandards der Unter- und Mittelstufe werden gedehnt und in sieben statt in sechs Jahren vermittelt. Somit liegt die Kursstufe in den Klassen 12 und 13.

Weitere Informationen zu den Bildungswegen >>



Naturwissenschaftliches und sprachliches Profil

Unabhängig vom Bildungsgang können unsere SchülerInnen zwischen drei Profilen wählen. Neben den Kernfächern Deutsch und Mathematik werden folgende Fächer als Kernfächer unterrichtet (in Klammern sind die Klassenstufen angegeben, ab welchen das Fach unterrichtet wird; vor dem Schrägstich gilt für G8, nach dem Schrägstrich für G9):

  • Sprachliches Profil: Englisch (5 / 5) – Latein (6 / 7) – Französisch (8 / 9)

  • Naturwissenschaftliches Profil 1: Englisch (5 / 5) – Französisch (6 / 7) – NwT (8 / 9)

  • Naturwissenschaftliches Profil 2: Englisch (5 / 5) – Latein (6 / 7) – NwT (8 /9 )

Weitere Informationen zu den Profilen >>



Individuelle Förderung

Zum Umgang mit Stärken und Schwächen steht unseren SchülerInnen ein breit aufgestelltes Förderangebot zur Verfügung. Unter anderem sind zu nennen:

  • Die Arbeitsgemeinschaft Rechtschreibung ermöglicht unseren Fünftklässlern das Erlernen von Rechtscheibstrategien als freiwillige Ergänzung zum Deutschunterricht.

  • Das Programm „Schüler helfen Schülern“ vermittelt Mentoren aus der Oberstufe, die mit SchülerInnen der Unter- und Mittelstufe Themen in verschiedenen Fächern wiederholen und nach Bedarf persönliche Nachhilfe geben.

  • Am „Lernatelier“ nehmen alle SchülerInnen der Unterstufe teil. Dort wird anhand von Freiarbeitsmaterialien selbstbestimmtes Lernen in den Kernfächern trainiert und eine individuelle Förderung Aller erreicht.

  • Am Nachmittag findet für interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 muttersprachlicher Unterricht in Türkisch und Kroatisch statt.

  • Durch den Sieben-Stunden-Vormittag sind die Hausaufgaben als „echte Hausaufgaben“ angelegt, die zu Hause erledigt werden und selbstständiges Arbeiten fördern.

  • Nach Bedarf können SchülerInnen der Klassen 5-7 an der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen, die von 13 – 15 Uhr stattfindet.

  • Ein großes Angebot an Wettbewerben ermöglicht die Anwendung des Gelernten.

  • In Kooperation mit dem Centre Culturel Franco-Allemand kann am JKG das französische Fremdsprachendiplom DELF auf verschiedenen Niveaustufen absolviert werden.



Klassenlehrerteams

Jede Klasse der Unter- und Mittelstufe wird von einem Team geleitet, das aus zwei Lehrkräften besteht. Für die LehrerInnen bedeutet dies eine Entlastung durch die Aufteilung der Klassenlehrertätigkeiten. Für die SchülerInnen ergibt sich der Vorteil, dass sie sich einen Ansprechpartner aussuchen können.

In der Oberstufe hat jeder Stammkurs nur eine Tutorin oder einen Tutor. Darüber hinaus können sich unsere OberstufenschülerInnen aber auch an die Oberstufenberatung wenden.



Beratungs- und Unterstützungsangebote

Unsere SchülerInnen können sich in allen Lebenslagen an das professionelle Beratungsteam wenden. Hier ein Überblick über die Beratungs- und Unterstützungsangebote am JKG:

  • Schulsozialarbeiterin und unser Schulhund

  • Beratungslehrer

  • Schulseelsorge

  • Streitschlichter

  • Suchtprävention



Unterstufenkonzept

Die Unterrichtsräume der Fünftklässler befinden sich in unserer Außenstelle am Campus. Einige zehnte Klassen haben dort ebenfalls ihre Klassenzimmer und engagieren sich als Klassenpaten für die „Kleinen“.

In der ersten Schulwoche, der sog. Einführungswoche, findet für die Sextaner noch kein Unterricht nach Plan statt. Neben dem Erwerb von grundlegenden Lerntechniken steht hier das Kennelernen der neuen Schule, der MitschülerInnen und der Lehrkräfte im Vordergrund.

Für den Unterricht der Unterstufe wird in der Regel das Doppelstundenmodell angewendet. Eine Besonderheit bildet das Lernatelier und die Klassenlehrerstunde, in welcher vor allem das soziale Lernen im Vordergrund steht. Das Konzept des Klassenrats, aber auch andere pädagogische Konzepte stoßen bei den SchülerInnen auf eine positive Resonanz. Weitere Infos zum Unterstufenkonzept finden Sie hier.



Breites Fächerangebot in der Kursstufe

Unsere Schule verfügt über ein breites Angebot an Fächern in der Kursstufe. Neben den üblichen Kern- und Wahlkernfächern sind u.a. die Fächer Informatik, Wirtschaft und NwT (Naturwissenschaft und Technik, als Schulversuch) zu nennen, welche regelmäßig vierstündig angeboten werden. Des Weiteren können im Wahlbereich zahlreiche Fächer wie z.B. Psychologie, Astronomie, Literatur oder Geologie gewählt werden.



Berufsorientierung

Neben dem einwöchigen BOGY-Praktikum in Klasse 10 gibt es eine Vielzahl an Angeboten zur Berufsvorbereitung und -orientierung. Zu nennen sind u.a. das Programm „Coachin4future“, der „Berufsnavigator“ der Volksbank, der Girls- und Boysday oder der Besuch der Studienbotschafter.



Außerschulische Lernorte

Das Lernen innerhalb der Schule wird ergänzt durch außerschulisches Lernen auf Exkursionen, Lerngängen und Praktika sowie bei Klassen- und Studienfahrten. Außerdem pflegt das JKG einen Schüleraustausch mit Schulen in Frankreich, Dänemark und Israel.



Arbeitsgemeinschaften und Projekte

Nach einem neu erarbeiteten Konzept finden in jedem Schuljahr 1-2 Projekttage statt (themenbezogen und themenunabhängig im zweijährigen Wechsel). Im neunjährigen Bildungsgang findet außerdem in Klasse 8 eine Projektstunde statt. Des Weiteren führen unsere Kooperationspartner regelmäßig Projekte mit unseren SchülerInnen durch. Die Unternehmen und Bildungseinrichtungen in der Region profitieren von der intensiven Zusammenarbeit ebenso wie unsere Schule selbst.

In den zahlreichen Arbeitsgemeinschaften engagieren sich unsere SchülerInnen in den Bereichen Theater, Musik, Sport, Sprachen, Naturwissenschaften und im sozialen Bereich. Auch beim Hoffnungslauf, bei Schulgottesdiensten, bei Sport-Turnieren oder Musikprojekten sind viele unserer SchülerInnen aktiv. Immer wieder kommen neue Projekte und Aktivitäten hinzu und repräsentieren die Dynamik des Schullebens am JKG.



Text: Ga, Kow (Juli 2015)


Suche


Monatsarchiv


Beitragskategorien