Mathematik-Wettbewerbe | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

Mathematik-Wettbewerbe



Die Fachschaft Mathematik möchte durch das Angebot an altersgerechten Wettbewerben eine Möglichkeit zur Begabtenförderung bieten.



Problem des Monats

Dabei haben alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 die Möglichkeit an dem vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ausgerichteten „Problem-des-Monats“ Wettbewerb teilzunehmen. Dabei werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum selbstständigen Lösen mathematischer Probleme motiviert.



Problem des Monats 2020/2021

PdM 2021

Beim Mathematik-Unterstufenwettbewerb des Landes Baden-Württemberg dürfen SuS der 5. bis 7. Klassen teilnehmen. Von Oktober bis Juni wird monatlich ein Problem selbständig gelöst und abgegeben. Ab Januar wurden die Aufgaben über Moodle ausgeteilt, eingesammelt und korrigiert.

Für ein korrekt gelöstes Problem gibt es 6 Punkte.

Den ersten Platz belegte Finn Ries aus der 5s mit 56 Punkten. Finn hat es geschafft durch seine ausführlichen Begründungen zweimal einen Zusatzpunkt zu bekommen. Laurin Mack aus der 6t erreichte mit der vollen Punktzahl von 54 Punkten den zweiten Platz. Leonie Pfanzelt aus der 5w landete mit 46 Punkten auf dem dritten Platz. Dicht gefolgt von Lukas Bott aus der 6b, Lara Hoffmann aus der 7s und Velvet Blust aus der 5t.

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Lösen der mathematischen Probleme.

Text: Jasmin Bachmayer (Juli 2021)



Känguru-Wettbewerb

Der Känguru Mathematik Multiple-Choice-Wettbewerb bildet für die Klassen 8 und 9 die Fortführung dieses Konzepts, wobei dieser Wettstreit ein breites Spektrum an Aufgaben im Blick hat.



Känguru der Mathematik Wettbewerb 2021

Känguruh 2021

Der 27. Känguru-Wettbewerb in Deutschland fand am 18. März statt. Aufgrund des Lockdowns im März 2020 musste der Wettbewerb letztes Jahr leider ausfallen. Dieses Jahr war es zum ersten Mal möglich die Aufgaben online zu bearbeiten und die Lösungsbuchstaben hochzuladen.

Von unserer Schule haben 18 SuS aus den 7. und 8. Klassen teilgenommen. In Deutschland haben ungefähr 310 000 Schülerinnen und Schüler aus rund 5 900 Schulen teilgenommen.

Die höchste Punktzahl mit 94 Punkten erzielte Carolina Rödder aus der 8s.

Tim Rösch aus der 7s erhielt mit 88 Punkten ein T-Shirt für den größten „Känguru-Sprung“. Er hat von allen Teilnehmern die meisten Aufgaben am Stück richtig gelöst.

Es folgten Carolin Günther aus der 8b mit 84 Punkten, Lara Hoffmann aus der 7s mit 81,75 Punkten, Mia Zweifel aus der 8s mit 80 Punkten und Amber Blust auch aus der 8s mit 78,75 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch an alle achtzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Text: Jasmin Bachmayer (Juli 2021)



Mathematik ohne Grenzen

Einen anderen – nicht weniger bedeutenden – Aspekt deckt der „Mathematik ohne Grenzen“ Wettbewerb für die Klassen 10 und 11 ab. Der faszinierende zentrale Gedanke des Wettbewerbs ist die Förderung der Teamarbeit innerhalb der Klasse, da für jede Aufgabe nur eine Lösung pro Klasse abgegeben werden darf. Dabei ist diese Organisation der Klasse selbst überlassen. Des Weiteren sollte hier die Internationalität des Wettstreits erwähnt werden, da er in mehreren Ländern Europas durchgeführt wird. Eine Aufgabe ist in einer Fremdsprache (Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) gestellt und muss in einer dieser Fremdsprachen auch gelöst werden.




Suche


Veranstaltungen


Monatsarchiv


Beitragskategorien