Darstellende Geometrie | Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal

Darstellende Geometrie



Darstellende Geometrie ist der Teilbereich der Geometrie, der sich mit den geometrisch konstruktiven Verfahren von Projektionen dreidimensionaler Objekte auf eine zweidimensionale Darstellungsebene befasst; d.h. man lernt, wie man räumliche Figuren nach geometrischen Grundsätzen abbilden kann. Die Anwendungsbereiche ihrer Methoden erstrecken sich auf Anwendungen u.a. in der Technik, der Architektur und der Kunst.

Zur Anwendung kommen verschiedene geometrische Projektionen (Parallel- und Zentralprojektionen, Schrägbilder, Ellipsenkonstruktionen, Schattenwurf, Grund-/Aufrisse usw.). Neben dem Erlernen von Zeichentechniken sollen auch die räumliche Vorstellungskraft und Ausdrucksweise gefördert werden sowie Querverbindungen zur Analytischen Geometrie hergestellt werden ; d.h. aus der Darstellung von Punkten, Geraden und Ebenen kann man umgekehrt die wahren Streckenlängen oder Winkelgrößen am räumlichen Objekt ermitteln.

Darstellende Geometrie ist ein grundlegendes Fach in der Ausbildung von Ingenieuren an einer Technischen Universität oder der Fachhochschule.

Konstruktionsskizze

Verantwortlich: Mie


Suche


Monatsarchiv


Beitragskategorien